Über mich

Ich bin Diplompädagogin und unterrichte seit 1987 an einer Brennpunktpflichtschule für 10-15jährige Kinder und Jugendliche in Wien Favoriten.

1995 folgten nach einer Ausbildung zur klassischen Masseurin viele Jahre des Lernens in der Mysterienschule der amerikanischen Heilerin, Medizinfrau und Forscherin Rosalyn L. Bruyere und ihrem Mann Ken Weintrub, einem Meister in fernöstlicher Kampfkunst und Qi Gong. Seither beschäftige ich mich intensiv mit energetischem Heilen, der Lebensphilosophie des Medizinrads der nordamerikanischen Ureinwohner, der altägyptischen Tradition und der Lehre der Bön, einer spirituellen Schule in Tibet.

Im Jahr 2000 gab die Mitarbeit an einem Forschungsprojekt am Wiener Kaiser-Franz-Josef-Spital, bei dem krebskranke Frauen alternativ mit Energiemedizin erfolgreich behandelt wurden, den Ausschlag, eine eigene Praxis zu eröffnen. Seither helfe ich Menschen, deren unterschiedlichste energetische Probleme aufzulösen, unterstütze den Aufbau von Energie und schaffe Raum für Veränderung.

2004 und 2009 arbeitete ich im Praktikum für die Squamish Nation, einem Stamm der Ureinwohner in Vancouver/Kanada, bei dem ich mit weiteren 50 Heilern die Stammesmitglieder behandeln durfte. Aus dieser Erfahrung heraus leite ich seit Jahren „Energie-Tank-Tage“ in Österreich, bei denen ich mit einem Team ehrenamtlich Behandlungen anbiete. Veranstaltet wurden diese Heiltage seit 2004 in Tirol, in der Steiermark und in Niederösterreich.

Seit 2008 halte ich in Intensivseminaren Kurse ab, die einerseits als Lebens-Coaching dienen, andererseits die Ausbildung in Energiemedizin ermöglichen, mit dem Ziel, Energetiker aus – und fortzubilden.

Ich bin Enkelin, Tochter, Mutter und Großmutter und stehe mit meinen Erfahrungen in der Mitte von 5 Generationen einer sehr lebendigen Familie.